Ratgeber

Das Internet als wichtigste Informationsquelle noch vor dem Arzt
Quelle: GIM Survey April 2015, Informationsverhalten zu Gesundheitsthemen, n=590, in %.

Mittlerweile ist das Medium Internet gleichbedeutend mit dem Besuch beim Arzt; mehr als die Hälfte der deutschen Bevölkerung informiert sich vorrangig online zu Gesundheitsthemen. Im Internet sind relevante Antworten nicht nur schnell und von jedem Ort verfügbar, sie können auch anonym abgerufen werden.

Die gesuchte Antwort ist heutzutage nur noch einen Mausklick entfernt: Mit dem Internet vollzieht sich ein Wandel zu immer erreichbaren, unzähligen Informationen. Rund 79 Prozent aller Deutschen nutzen das Internet[1] – und mehr als die Hälfte aller Deutschen suchen Informationen zum Thema Gesundheit, Erkrankungen, Ernährung und gesundheitserhaltenden Maßnahmen.

Etwa 500.000 Suchanfragen gehen pro Stunde zu diesen Bereichen bei der Suchmaschine Google ein, mehr als die Hälfte davon über ein Smartphone oder Tablet.

Die Antwort ist nur noch einen Mausklick entfernt

Rund um das Thema Gesundheit beschäftigen Betroffene und Angehörige in der Regel Fragen wie: „Was habe ich?“ „Was bedeutet das für mich?“ „Was hilft mir dagegen?“

Mit unseren Gesundheitsportalen liefern wir die Antworten: Symptome, Ursachen und Behandlung – kompakt und verständlich für Betroffene und Angehörige zusammengetragen. Basierend auf kompetenter Recherche bereitet unsere Fachredaktion die medizinischen Inhalte für die Suchenden verständlich auf. So können sie rund um die Uhr auf die gesuchten Informationen zugreifen!

[1] Destatis (Statistisches Bundesamt, Wiesbaden), April 2016

Betroffene stellen zur Befriedigung ihrer Bedürfnisse  eine immer gleichbleibende Abfolge von Fragen
Quelle: interne Untersuchung zu den Gebieten Derma, Erkältung, Schmerz im Jahr 2015